Mehrwert für Förderer

Die Akademische Gesellschaft schafft auf vielfältige Weise Mehrwert für ihre Förderer – insbesondere durch einen intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Praxis und Wissenschaft sowie gemeinsame Forschungsprojekte, die Erkenntnisse für die tägliche Arbeit generieren und die Akzeptanz sowie Professionalisierung des Berufsfeldes stärken.

  • Förderer profitieren vom persönlichen Erfahrungsaustausch mit anderen Kommunikationsmanagern, mit Wissenschaftlern und vom Benchmarking zwischen den Unternehmen.
  • Im Dialog mit den Wissenschaftlern beeinflussen die Förderer Ziele und Inhalte der Forschungsprojekte, die von der Akademischen Gesellschaft bearbeitet werden.
  • Förderer sind in viele Forschungsprojekte direkt involviert, beispielsweise im Rahmen der Empirie bei Befragungen, Benchmarks oder Experteninterviews. Sie bekommen dadurch wissenschaftlich fundierte Einblicke in ihre eigene Kommunikationsarbeit und können von anderen Unternehmen lernen.
  • Förderer erhalten zeitnah und individuell Zugang zu den Forschungsergebnissen und können diese selbst kommunizieren.
  • Förderer werden jährlich zum Leadership Forum im Frühling, zum Hermes Dinner im Herbst sowie zu den Workshops des Forschungsprogramms Value Creating Communication eingeladen.
  • Förderer erhalten exklusiv Zugang zu einer umfangreichen Literaturdatenbank, der Knowledge Base. Hier werden aktuelle Studien aus aller Welt zur Unternehmenskommunikation zusammengestellt.
  • Förderer leisten einen wertvollen Beitrag zur Professionalisierung und Akzeptanz des Kommunikationsmanagements, von dem sie wiederum selbst profitieren können.
  • Zudem gibt es eine Reihe von Möglichkeiten mit den beteiligten Universitäten direkt zusammenzuarbeiten, beispielsweise bei studentischen Forschungsprojekten, eigenen Studien bzw. als Dozenten.