Vorgehen zum Forschungsprojekt „Kommunikation in agilen Organisationen"

Um das Modul III umfassend im Rahmen des Forschungsprogramms Value Creating Communication zu untersuchen, arbeiten die Universitäten Leipzig, Münster und Wien zusammen. Die Projektlaufzeit ist von 2017 bis 2020 angesetzt.

Das Forscherteam möchte sich dem Projekt in drei Schritten nähern:

  • Aufzeigen allgemeiner Strukturen und Handlungsfelder der Kooperation in agilen Organisation
  • Analyse typischer Beziehungskonstellationen zwischen Kommunikationsabteilungen und ihren internen und externen Partnern, sowie beispielhaft beim Content-Management
  • Identifikation der Einfluss- und Erfolgsfaktoren der Kooperation in einem agilen Umfeld auf den Ebenen von Führungskräften, Mitarbeitern und Abteilungen der Unternehmenskommunikation.

Empirische Untersuchungen

Um alle Aspekte im Rahmen des Forschungsprojektes berücksichtigen zu können, wird die empirische Untersuchung an den Universitäten Leipzig, Münster und Wien durchgeführt.

  • Koordination und Kooperation der Kommunikationsabteilung mit internen Partnern (Universität Leipzig)

  • Koordination und Kooperation der Kommunikationsabteilung mit externen Dienstleistern (Universität Münster)

  • Abteilungsübergreifendes Themenmanagement und Newsrooms (Universität Wien)