Session 1: Veränderte Erwartungen an die Kommunikationsabteilung beim Restart

Freitag, 24.07.2020, 11:00 bis 12:30 Uhr

mit Dr. Kai Rolker (Clariant), Salvatore Ruggiero (SCHOTT) und  Prof. Dr. Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig)

 

In der ersten Runde wollen wir uns vertraulich darüber austauschen, wie die Corona-Krise die Erwartungen an die Kommunikationsabteilungen verändert hat:

  • In welchen Bereichen war unsere Expertise wirklich gefragt? Welche Aufgaben wurden verzichtbar und werden möglicherweise dauerhaft verschwinden?
  • Welche neuen Herausforderungen sind entstanden?
  • Wie kann die Kommunikationsabteilung künftig enger ans Geschäft rücken und intern den Mehrwert ihrer Arbeit besser belegen?

 

Dabei wollen wir uns auf Veränderungen in drei zentralen Handlungsfeldern der Unternehmenskommunikation fokussieren:

  • Unterstützung im Markt (z. B. Wegfall von Live-Kommunikation und Messen)
  • Stärkung der Organisation (z. B. Führungshandeln unterstützen, Orientierung, Resilienz)
  • Positionierung in der Öffentlichkeit (neue Fragestellungen von Journalisten, künftige Formen der Kontaktpflege, Vielstimmigkeit vs. Governance in sozialen Medien, usw.)

 

Kai Rolker und Salvatore Ruggiero werden zunächst kurz über ihre Erfahrungen bei Clariant und SCHOTT berichten; im Anschluss steht die offene Diskussion aller Teilnehmer*innen im Vordergrund.