Referenten

Wir freuen uns, dass am 22. November folgende Referentinnen und Referenten aus der Wissenschaft und Praxis dabei sein werden und von ihren Erfahrungen beim Themenmanagement und mit Newsrooms berichten: 

Prof. Dr. Sabine Einwiller

Universität Wien

Sabine Einwiller ist Professorin für Public-Relations-Forschung am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Davor war sie Professorin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, wo sie den Masterstudiengang Unternehmenskommunikation/ PR aufbaute und leitete. Die studierte Psychologin war einige Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit der BASF tätig, bevor sie an der Universität St. Gallen im Bereich Wirtschaftswissenschaften promovierte und habilitierte. Sabine Einwillers Forschungsschwerpunkte sind integriertes Kommunikationsmanagement, Mitarbeiterkommunikation, die Kommunikation in Krisen und der Umgang mit Beschwerden.

Thomas Mickeleit

Microsoft Deutschland GmbH

Thomas Mickeleit ist seit Juli 2006 als Director of Communications Mitglied der Microsoft Deutschland GmbH. Er leitet in dieser Position die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und gehört der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland an. Als Autor und Herausgeber verschiedener Publikationen, zuletzt „Social Business“ (Juni 2014), beschäftigt er sich mit der Veränderung von Organisationen unter dem Einfluss von Social Technologies. Mickeleit hat in Berlin Rechtswissenschaften studiert und nach dem Referendariat und zweiten Staatsexamen die Pressestelle der Senatsverwaltung für Wirtschaft und Arbeit geleitet. Weitere Stationen führten ihn zu Krone (1989), Grundig (1994) und IBM (1998), jeweils als Leiter der Kommunikation. Vor seinem Eintritt bei Microsoft war Mickeleit seit 2003 Leiter Unternehmenskommunikation bei Volkswagen in Wolfsburg und verantwortete dort die Unternehmenskommunikation für den Konzern und die Marke Volkswagen.

Andrea Römmele

Hertie School of Governance

Andrea Römmele ist Dean of Executive Education und Professor for Communication in Politics and Civil Society an der Hertie School of Governance. Ihr Forschungsinteresse gilt den Themen vergleichende politische Kommunikation, politische Parteien und Public Affairs. Sie war Fulbright Distinguished Chair in Modern German Studies 2012/13 an der University of California in Santa Barbara, Visiting Fellow an der Johns Hopkins University in Washington DC und an der Australian National University in Canberra.
Andrea Römmele ist Mitbegründerin und Chefredakteurin des Journal for Political Consulting and Policy Advice sowie Beraterin für politische Kampagnen und Unternehmenskampagnen. Sie hat ihren Master-Abschluss an der University of California at Berkeley erworben, an der Universität Heidelberg promoviert und an der Freien Universität Berlin habilitiert.

 

Salvatore Ruggiero

Schott AG

Salvatore Ruggiero, Vice President Marketing and Communication der SCHOTT AG in Mainz, koordiniert und steuert die weltweiten Aktivitäten in den verschiedenen Bereichen des Marketings und der Unternehmenskommunikation, sowie der Technologie- und Innovations-PR. Neben der Öffentlichkeitsarbeit verantwortet er New Media, Branding, Live Communication, strategisches Marketing und Corporate Social Responsibility wie auch das Konferenz- und Ausstellungszentrum am Standort Mainz. Neben dem Fokus auf der optimalen Kommunikationsplanung für den weltweiten Konzernauftritt sichert er die erfolgreiche Verzahnung von Marketing und Kommunikation. Darüber hinaus ist Salvatore Ruggiero Mitglied des Aufsichtsrates der SCHOTT AG.

Dr. Jens Seiffert-Brockmann

Universität Wien

Jens Seiffert-Brockmann ist Universitätsassistent in der Corporate Communication Research Group am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Er promovierte 2014 an der Universität Leipzig, wo er auch ein Magisterstudium in Kommunikations- und Politikwissenschaft absolvierte. Jens Seiffert-Brockmanns Forschungsschwerpunkte sind Evolutionäre Psychologie in der Strategischen Kommunikation, die Verwendung von Gamification und Memen in der Organisationskommunkation sowie Theorien der Public Relations und der Strategischen Kommunikation. Von 2018-2019 leitete er das Forschungsprojekt der Akademischen Gesellschaft zum Themenmanagement und Newsrooms.