Programm

Überblick des Research Dialogue:

Referenten

Internationale Wissenschaftler aus Marketing, Personalmanagement, Journalismus und Reputationsmanagement diskutierten mit Führungskräften aus der Unternehmenskommunikation über komplementäre Ansätze, mit denen der Erfolg der eigenen Arbeit gemessen und Kommunikation auf die strategischen Ziele der Unternehmensführung ausgerichtet werden kann.

Prof. Dr. Sabine Einwiller

Universität Wien

Sabine Einwiller ist Universitätsprofessorin für Public Relations Forschung am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Davor war sie Professorin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, wo sie den Masterstudiengang Unternehmenskommunikation/PR aufbaute und leitete. Davor promovierte und habilitierte sich Sabine Einwiller an der Universität St. Gallen, nachdem sie einige Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit der BASF tätig war. Sabine Einwillers Forschungsschwerpunkte sind insbesondere die Mitarbeiterkommunikation, die Kommunikation in Krisensituation und der Umgang mit Beschwerden und Kritik.

Prof. Dr. Christian Fieseler

BI Norwegian Business School Oslo

Christian Fieseler ist seit Januar 2014 Professor für Corporate Communication und Neue Medien an der Norwegian Business School BI in Oslo.

Fieseler studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten St. Gallen und Shanghai. Von 2004 bis 2007 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Corporate Communication von Frau Prof. Dr. Miriam Meckel, wo er auch sein Doktorandenstudium an der Universität St. Gallen mit seiner Doktorarbeit zum Thema Kapitalmarktkommunikation abschloss.

Von Anfang 2008 arbeitete und unterrichtete er als Assistenzprofessor für Medien- und Kommunikationsmanagement am Institute for Media and Communications Management der Universität St. Gallen, und war als Visiting Researcher am Berkman Center for Internet & Society der Harvard University tätig.

Im Rahmen seiner Tätigkeit ist er für eine Reihe nationaler und internationaler Forschungs- und Beratungsprojekte verantwortlich, in den letzten Monaten z.B. zu den Themen Organizational Identity, Interne Kommunikation und Neue Medien. Seine Forschung wurde in führenden nationalen und internationalen Zeitschriften (u.a. Journal of Business Ethics, Journal of Computer Mediated Communication, New Media & Society, Computers in Human Behavior, Business Ethics - A European Review, Public Relations Review, Corporate Communications) sowie Sammel- und Konferenzbänden publiziert.

Prof. Dr. Christian P. Hoffmann

Universität Leipzig

Prof. Dr. Christian P. Hoffmann ist Professor für Kommunikationsmanagement am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Darüber hinaus ist er Dozent an der Universität St. Gallen, Singapore Management University, Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Hochschule für Wirtschaft Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des strategischen Kommunikationsmanagements, der Finanzkommunikation und der politischen Kommunikation – mit besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen und Chancen neuer Medien.

Kai Peters

Robert Bosch GmbH

Kai Peters ist Leiter der Zentralabteilung Marketingkommunikation und Markenmanagement der Robert Bosch GmbH. Zuvor war er Partner bei der Unternehmensberatung, Co-Gründer und SVP Marketing der Interhyp AG, tätig im Internationalen Produktmanagement der Henkel KGaA, Marketingleiter bei der Blanco GmbH & Co.KG sowie Produktmanager bei der Kuemmerling GmbH.

Prof. Dr. Sven Reinecke

Universität St. Gallen

Prof. Dr. Sven Reinecke ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Marketing sowie Titularprofessor an der Universität St. Gallen (HSG). Dort ist er Akademischer Leiter des englischsprachigen Tracks des Masters in Marketing, Services & Communication Management sowie des Marketingtracks im PhD-Programm in Management.

Die Forschungs- und Anwendungsschwerpunkte von Sven Reinecke liegen in den Bereichen strategisches Marketing, Marketingcontrolling, Preis-/Luxusmanagement sowie Management-entscheidungsverhalten. Er leitet das traditionsreiche Exzellenzprogramm "Best Practice in Marketing", in dem führende Unternehmen branchenübergreifend ihre Erfahrungen und Innovation bzgl. Marketing & Verkauf austauschen und weiterentwickeln (u.a. B. Braun, Continental, Covestro, Galenica, Hansgrohe, Miele, Swiss Life und UBS).

Prof. Dr. Stephan Ruß-Mohl

Università della Svizzera italiana, Lugano

Dr. Stephan Russ-Mohl, geb. 1950, ist Professor für Journalistik und Medienmanagement an der Università della Svizzera italiana in Lugano sowie Gründer und Leiter der inzwischen zehnsprachigen Plattform des European Journalism Observatory. Er war 2011/2012 Gutenberg Fellow am Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz der Universität Mainz sowie mehrfach – zuletzt im Sommer 2015 – Gastwissenschaftler bei den John S. Knight Journalism Fellowships der Stanford University. 

Forschungsfelder: Ökonomie des Journalismus, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement im Journalismus, vergleichende Journalismus-Forschung (insbesondere: USA, Deutschland, Schweiz, Italien); Medien-Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit für Medienunternehmen

Prof. Dr. Sonja A. Sackmann

Universität der Bundeswehr München

Frau Sackmann hat den Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr München. Sie ist im Vorstand des Instituts Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen sowie des Forschungszentrums für Strategie, Führung, Unternehmenskultur und Personalmanagement und ist Gastprofessorin an der Universität in St. Gallen.

Außerdem lehrte sie an der Wirtschaftsuniversität Wien, Jiao-Tong Universität Shanghai, EBS European Business School, RWTH Aachen mit Gastprofessuren an der Graduate School of Management UCLA, USA und der Universität Konstanz im Bereich Management.

Sie erhielt ihren Ph.D. in Management von der Graduate School of Management, UCLA, an der sie mehrere Jahre lehre und forschte, und ihr Diplom in Psychologie von der Universität Heidelberg nach zusätzlichen Studien in Marburg, Los Angeles und New York.

Frau Prof. Sackmann war Entwicklungs- und Projektleiterin sowie Managing Partner am MZSG Managementzentrum St. Gallen (heute Malik MZSG) und Dekanin ihrer Fakultät in München. Ihre Arbeitsschwerpunkte in Forschung, Lehre, Management/Executive Development und Beratung liegen in den Bereichen Führung, Unternehmenskultur, Change Management, Organisationsentwicklung und interkulturelles Management. Sie hat für eine Reihe bekannter nationaler, internationaler und multinationaler Firmen Management- und Executive Development Programme konzipiert und durchgeführt, Führungskräfte gecoacht und Culture Change- sowie Organisationsentwicklungsprojekte durchgeführt.

Zu Themen im Bereich ihrer Arbeitsschwerpunkte hat Frau Prof. Sackmann mehrere Bücher und zahlreiche Artikel veröffentlicht und ist wissenschaftliches Mitglied mehrerer Beiräte.

Elisabeth Schick und Dr. Martin Binder

BASF

Elisabeth Schick leitet seit 2009 als Senior Vice President weltweit den Bereich Unternehmenskommunikation & Regierungsbeziehungen der BASF-Gruppe. Schick ist seit 1993 im Unternehmen. Nach ihrem Volontariat in der Unternehmenskommunikation war sie zunächst Pressesprecherin. Ab 1997 folgten Aufgaben in unterschiedlichen Einheiten des Unternehmens, unter anderem im Bereich Personal, bei der BASF Japan und der BASF IT Services GmbH. Von 2002 bis 2008 leitete sie als Vice President die Unternehmenskommunikation Europa mit Sitz in Ludwigshafen. Elisabeth Schick studierte Japanologie und Geschichte in Freiburg, Tokio und Marburg.

Dr. Martin Binder leitet seit 2010 den Bereich Media Monitoring and Communication Controlling bei BASF in Ludwigshafen. Er studierte Mathematik und Political Science an der Universität Mannheim und der State University New York und promovierte zum Thema "National Position Taking Prior to EU Intergovernmental Negotiations".

Jan-Peter Schwartz

OSRAM Licht AG

Jan-Peter Schwartz leitet seit 2014 als Senior Vice President den Bereich Corporate Communications & Brand Strategy bei der OSRAM Licht AG.

Zuvor war er:

  • Corporate Vice President Energy Communication, Siemens Energy
  • Vice President Corporate Communication, RWE Energy
  • Geschäftsführender Gesellschafter der SK Medienconsult
  • Leiter Wirtschafts- und Umweltredaktion beim WDR
  • Parlamentskorrespondent, WDR
  • Büroleiter Intendanz, WDR

Jan-Peter Schwartz studierte Business Sciences und Communication & Leadership an der TU München, der Universität Köln und der Bergischen Universität Wuppertal. Schwartz lebt in München und Düsseldorf.