Die Medienlandschaft im digitalen Wandel: If the media change, society changes.

Die Digitalisierung hat die klassische Medienlandschaft sowie den Meinungsbildungsmarkt grundlegend verändert und wird dies auch in den nächsten Jahren tun. Dies verändert auch die Unternehmenskommunikation, insbesondere die Zusammenarbeit mit Journalisten, die häufiger auf Paid Content setzen. Einige ausgewählte Standpunkte aus der Diskussion mit den Referenten:

Jeffrey Cole, Research Professor, USC Annenberg School, Los Angeles

  • Kein Medium wird sterben, aber die Zahl und die Größe der traditionellen Medien werden deutlich kleiner. Nur die profitabelsten Anbieter werden überleben. Soziale Medien werden hingegen weiter an Bedeutung gewinnen. Für die Unternehmenskommunikation ist es wichtig, Entwicklungen in diesem Bereich nicht zu verschlafen.

Ansgar Zerfaß, Professor für Strategische Kommunikation, Universität Leipzig

  • Wie sich die Bedeutung der einzelnen Medien entwickeln wird, ist recht umstritten und wird stark vom persönlichen Hintergrund geprägt. Die meisten europäischen PR-Experten sind sich aber einig, dass strategische Partnerschaften zwischen der Unternehmenskommunikation und Massenmedien an Bedeutung gewinnen werden. Und dass eigene Corporate Medien großen Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung haben werden.

Elisabeth Schick, Senior Vice President Communications & Government Relations, BASF

  • Die Digitalisierung zwingt Kommunikatoren extrem schnell zu agieren und zu reagieren – eine große Herausforderung in Unternehmen mit komplexen Abteilungen. Dabei lassen sich Medien und v.a. soziale Medien nicht mehr kontrollieren. Oberstes Gebot ist es, in der Kommunikation authentisch zu sein.

Michael Brendel, Leiter Globale Digitalisierungsstrategie, Volkswagen

  • Storytelling ist das wichtigste Thema derzeit im Konzern und die erfolgversprechendste Möglichkeit Themen zu platzieren. Im digitalen Zeitalter können Nutzer über die interessantesten Stories abstimmen und ihre Präferenzen vermitteln. Zudem schaffen wir eine neue Job-Description – den "Digital Communicator".